Produkte Service Links kontakt Impressum





Als Demo für die Drehscheibe habe ich ein Video online gestellt. Deutlich ist zu erkennen das erst die Beleuchtung im Steuerhaus angeht. Das Signal setht auf "grün". Die Lok fährt ein und das Signal wechselt auf "rot". Die Drehscheibe setzt sich langsam in Bewegung, wird dann schneller und stoppt langsam vor dem Gleis. Nachdem das Signal auf "grün" gewechselt hat, fährt die Lok wieder in ihrem Schuppen. Der Letzte macht das Licht in Steuerhaus aus.

Video 14 MB als mov

Neu dazu gekommen ist die Variante mit Sound.
Die Drehscheibe hat nun einen lastgeregelten Soundecoder spendiert bekommen, dadurch ist der Motorlauf leise und gleichmässig und liefert darüberhinaus noch Sound.

Einfach nur genial.

Video 18 MB als wmv

  Datei mit rechter Maustaste öffnen oder speichern
Bitte beachten Sie die Downloadzeit! Bei DSL 1 Mbit ca. 1,5 min.

 
Nach vielen Versionen der Verkabelung stelle ich nun die "Finalversion" online. Vorteil an dieser Version ist das nicht gebohrt werden muss. Bei den letzten Bestellungen kam die Frage auf wie viele Lichtsignale sind nötig? Nun die Frage ist leicht zu beantworten. Eines braucht man in jedem Fall damit die Programmier-rückmeldungen angezeigt werden können. Der besseren Optik halber empfiehlt es sich aber zwei Signale der Drehbühne zu spendieren. Aber das kann individuell gehandhabt werden.
 

Hier der fertige Decoder im Detail:

 

 

  Teile diese Textes sind zwischenzeitlich überholt. Mit der neuen Software 1.27 sind die Adresse Step und Turn Märklin kompatibel. Sven hat diese getauscht. :-)

Nun ein paar erklärende Worte zu dem Brandt-Drehscheibendecoder.
Leider ist der Decoder nicht 100% kompatibel zu dem original Märklindecoder ( gilt nur bis zur Version 1.26). Ich sage das ist auch gut so! Man muss nur seine seine Besonderheiten beachten und alles wird gut.

Im Grunde gilt das Geschrieben nur für Decoder die mit der Software Windigipet gesteuert werden sollen.
Alle anderen legen sich eine Schablone für Ihr Keyboard an und können über die totale Adressierung der Ausgänge jeden Abzweig direkt ansteuern.

Interessant wird es erst mit der Software Windigipet.
Erste kleine Hürde ist das Herr Brandt Step und Turn nicht mit dem Märklindecoder kompatibel designt hat. Das ist aber nicht weiter schlimm. Dafür kann man ja im Decoder die Adressierung ändern. Also schnell Step und Turn Adressen geändert.
Märklin verwendet 227 rot und grün für den Step und 226 für den Turn.

Das war einfach.

Will man aber den tollen Drehscheibenbutton von Windigipet benutzen muss man die DS15.dat an den Brandtdecoder anpassen. Sie haben keine Chance die Lernfunktion von Windigipet zu benutzen. Damit ist der Brandtdecoder wieder nicht kompatibel. Scheinbar ist die Programmierung des Märklindecoders recht eigenwillig. Genau wie die Rastung der Drehscheibe. Es werden von einer definierten Nullstellung die Abgänge markiert und die Steps bis zu diesem gezählt und in die DS15.dat eingetragen. Nachdem ich mir die Datei angeschaut habe, konnte ich feststellen das Sie jedem Abgang eine definierte Adresse zuteilen können. Und das ist fein. Denn jetzt ist Windigipet wieder kompatibel zu dem Brandtdecoder.

Damit Sie sich nicht die Arbeit machen müssen habe ich die DS15.dat für Sie online gestellt. Sie brauchen die Datei nur mit der rechten Maustaste hier downloaden und in das Stammverzeichnis von Windigipet kopieren.

Wenn Sie nun den Button Drehscheibe in Windigipet öffnen finden Sie eine Drehscheibe vor mit 48 programmierten Gleisausgängen! Jetzt brauche Sie nur noch in das Setup einsteigen und die nicht benötigten Abgänge mit der rechten Maustaste wegklicken!
Danach drücken Sie die Stellung "Null" oder "Eins" und warten den Lauf der Drehscheibe ab. Steht die Drehscheibe wieder stellen Sie sie bitte von Hand in die richtige "Null" oder "Eins" Stellung.

Fertig.

Wenn Sie nun die entsprechenden Gleisabgänge in der Windigipet-Software anklicken fährt Ihre Drehscheibe an die entsprechende Stelle.
Schön ist diese modifizierte DS15.dat wenn sich etwas an der Drehscheibe ändert. Z.B. eine neuer Gleisabgang. Einfach wieder das Setup aufrufen und mit der Maustaste den entsprechenden Abgang grün machen und das war es!

Viel Spaß damit.

Sollten fragen sein einfach mailen! Auch ein Feedback freut den Schreiber.

   


 

 


   
moba-digital.de 2006